Menu

Hessentags-Shop: Eintrittskarten, Souvenirs, Informationen

  • geschrieben von  Sascha Pfannstiel
Vor dem neuen Hessentags-Shop in der Stechbahn 2 (von links): Katja König, Miriam Leister, Tanja Behr und Marco Linnekugel vom Team sowie (von rechts) Bürgermeister Klaus Friedrich, Hessentagsbeauftragter Karl-Helmut Tepel und Antje Paul vom Bauamt. (Foto: Stadt Korbach/Sascha Pfannstiel) Vor dem neuen Hessentags-Shop in der Stechbahn 2 (von links): Katja König, Miriam Leister, Tanja Behr und Marco Linnekugel vom Team sowie (von rechts) Bürgermeister Klaus Friedrich, Hessentagsbeauftragter Karl-Helmut Tepel und Antje Paul vom Bauamt. (Foto: Stadt Korbach/Sascha Pfannstiel)

Korbach. Der neue Hessentags-Shop gegenüber dem Rathaus wird dem Motto der Großveranstaltung, „Sympathisch. Bunt. Goldrichtig!“, in jeder Hinsicht gerecht: Sympathisch kommen das Lädchen in einem Fachwerkhaus an der Stechbahn und seine Mitarbeiter rüber. Bunt ist das Angebot und goldrichtig die Lage unmittelbar an der Hessentagsstraße. Seit Montag ist das Geschäft geöffnet.

Im Shop gibt es unter anderem Eintrittskarten für alle kostenpflichtigen Veranstaltungen beim Hessentag, aber auch eine breite Palette an Souvenirs: So verkaufen die städtischen Mitarbeiter dort Tassen, Frühstücksbrettchen, T-Shirts, Fahnen, Pfefferminzpastillen in Blechdöschen mit aufgedrucktem Hessentagspaar, Blumensamen, die beliebte Hessentags-Schokolade, Kennzeichenhalter, Kühlschrank-Magnete, Taschen oder ein Gedächtnisspiel mit Korbacher Motiven. Gratis sind zudem Kugelschreiber, Autoaufkleber, Gummibärchen, Traubenzucker, Luftballons und Flyer erhältlich. Kostenlos, aber keineswegs umsonst sind die Informationen rund um den Hessentag, auf die vor allem auswärtige Gäste zurückgreifen werden.

„Hier wird der Hessentag noch sichtbarer“, verdeutlicht Dr. Marc Müllenhoff vom Stadtmarketing, sehr gut gewählt sei für den zehntägigen Veranstaltungszeitraum auch die direkte Lage an der Hessentagsstraße. Müllenhoff zeichnet für die inhaltliche Ausgestaltung des Ladens verantwortlich, Antje Paul vom Bauamt war für den baulichen Teil zuständig und dankte bei der offiziellen Eröffnung am Montag unter anderem den fleißigen Mitarbeitern des Bauhofes für die praktische Umsetzung.

Zunächst ist der Shop montags bis freitags jeweils von 12 bis 17 Uhr besetzt, außerhalb dieser Zeiten sind zumindest die Eintrittskarten weiterhin im Bürgerbüro erhältlich – von Montag bis Freitag von 8.30 bis 18 Uhr und samstags von 9.30 bis 13 Uhr. Die Öffnungszeiten des neuen Ladens würden zum Hessentag wesentlich ausgeweitet, kündigte Bürgermeister Klaus Friedrich an.

Der Hessentags-Shop soll auch die gestiegene Kundenfrequenz im Bürgerbüro im Rathaus entzerren. Bei weiter wachsendem Interesse an der Landesveranstaltung könne man Tickets und Souvenirs bequem in dem neuen Laden erwerben, während sich die Mitarbeiter in der Servicestelle im Rathaus gegenüber um die eigentlichen Aufgaben kümmern könnten, betont Dr. Müllenhoff. Und wer später dem Trubel beim Fest mal kurz entfliehen wolle, der könne sich im Hessentags-Shop auf einer Bank am Fenster oder auf Sesseln niederlassen und erholen – auf farbenfrohen Kissen. „Sympathisch. Bunt. Goldrichtig!“ eben… (Quelle: Stadt Korbach)

Letzte Änderung amMontag, 19 Februar 2018 22:46
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen